Gruß zum 2. Advent

Gruß zum 2. Advent

“Es leuchten wieder Weihnachtskerzen und zaubern Freude in alle Herzen.”

(unbekannt)

Mal ganz ehrlich: Wann hast Du Dich das letzte Mal so richtig gefreut?
So gefreut, dass es Dir ganz leicht wurde und Du lachen, hüpfen, tanzen wolltest?

Es fällt Dir gerade nicht ein?
Aber es fallen Dir gleich mehrere Situationen ein, wo Du keine Freude gespürt hast?

Das ist liegt daran, dass sich negative Ereignisse eher in unserem Gedächtnis abspeichern, um daraus zu lernen.
Positive Ereignisse nehmen wir oft nicht so bewusst wahr.
Deshalb ist es so wichtig, auch die kleinen Freuden im Alltag zu sehen und bewusst zu empfinden.

Durch eine positive Einstellung wirst Du auch im Zusammenleben mit Deinen Mitmenschen, mit Deinem Partner, Deiner Partnerin, Deiner Familie glücklicher.
Folge Deinem Herzen und hab den Mut, Dich jeden Tag zu freuen.

Ein kleiner Tipp: Schreib Dir auf, wenn etwas Dich sehr gefreut oder glücklich gemacht hat.

Entweder in eine Art Tagebuch oder auf einem Zettel, den Du in eine Box wirfst. Dann kannst Du jederzeit nachsehen und Dich an die schönen Momente erinnern.

Denn Lebensfreude ist die beste Kosmetik.

Wir wünschen Dir einen freudigen 2. Advent.

Deine
Gabriele Vincke und Team

BLEIB ENTSPANNT!

BLEIB ENTSPANNT!

Willkommen zu einem neuen Beitrag aus unserer Reihe BLEIB ENTSPANNT!

Ruhe und Gelassenheit helfen Dir in allen Lebenslagen, denn sie sind wie eine Superkraft für Dich.

Aber nicht nur mentale Tipps können Dir helfen, Dich zu entspannen.
Es gibt viele Übungen, die Dich, Deinen Körper und Geist, zur Ruhe bringen können.

Hier habe ich für Dich eine weitere Stressfrei-Übung zur Entspannung:

Diese Übung zur Lockerung und Entspannung kannst Du überall und jederzeit machen:
Lass Deine Schultern langsam und locker kreisen, mal vor und mal zurück.
Atme dabei gleich mäßig in den Bauch.
Du wirst sehen, Deine Schulter- und Nackenmuskulatur entspannt sich und Du gleich mit.

Freu Dich schon mal meinen nächsten Tipp oder meine nächste Übung.

Oder stöbere doch ein wenig weiter in meinem Blog. Hier findest Du viele interessante Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen.

Herzliche Grüße und bleib entspannt.
Gabriele Vincke

Modell für Aspekte der menschlichen Gehirnentwicklung

Modell für Aspekte der menschlichen Gehirnentwicklung

Hirnorganoide entwickeln Sehschalen, die auf Licht reagieren

Menschliche induzierte pluripotente Stammzellen (iPSCs) können verwendet werden, um Hirnorganoide zu erzeugen, die eine Augenstruktur, den sogenannten Sehnapf, enthalten. Dies geht aus einer Studie hervor, die am 17. August in der Fachzeitschrift Cell Stem Cell veröffentlicht wurde. Die Organoide entwickelten spontan beidseitig symmetrische Sehschalen an der Vorderseite der hirnähnlichen Region des Organoids, was die Fähigkeit der iPSCs zur Selbstorganisation in einem hochkomplexen biologischen Prozess zeigt. Diese Organoide können helfen, die Wechselwirkungen zwischen Gehirn und Auge während der Embryonalentwicklung zu untersuchen, angeborene Netzhauterkrankungen zu modellieren und patientenspezifische Netzhautzelltypen für personalisierte Medikamententests und Transplantationstherapien zu erzeugen.

mehr Infos

Quellennachweis: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Gruß zum 1. Advent

Gruß zum 1. Advent

„Bei einer Kerze ist nicht das Wachs wichtig, sondern das Licht.“

(Antoine de Saint-Exupéry)

Wir alle kennen das – besonders in der dunklen Jahreszeit.

Du zündest eine Kerze an und es ist eine einzigartige Atmosphäre im Raum.
Alles scheint weicher, lebendiger, idyllischer. 
Eine Kerze strahlt Geborgenheit aus und weckt wohlig warme Gedanken. Ein wenig wie träumen.

Egal wohin Deine Gedanken driften, halte einen Moment inne.
Schau Dir den Schein der Kerze an, ihren Schimmer und dann atme tief in den Bauch und mach Dir bewusst, dass jetzt der einzige Moment ist,
Dein Leben selbst zu gestalten, aktiv zu leben und es zu genießen. Positiv zu denken.

Du kannst jederzeit immer und nur das Beste erwarten.

Genieße das Hier und Jetzt, denn jeder Augenblick zählt.

Wir wünschen Dir einen entspannten 1. Advent.

Deine
Gabriele Vincke und Team

BLEIB ENTSPANNT!

BLEIB ENTSPANNT!

Willkommen zu einem neuen Beitrag aus unserer Reihe BLEIB ENTSPANNT!

Ruhe und Gelassenheit helfen Dir in allen Lebenslagen, denn sie sind wie eine Superkraft für Dich.

Hier ist ein weiterer Stressfrei-Tipp, der Dir helfen kann, Dich zu entspannen und zu mehr Ruhe und Gelassenheit zu finden:

Kennst Du das Gegenteil von Gelassenheit?
Es ist Perfektion.

Fehler zu machen ist kein Untergang.
Nimm sie als eine Chance zu üben, ruhig und gelassen zu bleiben.
Das nächste Mal wirst Du den Fehler vielleicht vermeiden können.

Freu Dich schon auf den nächsten Tipp oder die nächste Übung.Oder stöbere doch ein wenig weiter in meinem Blog. Hier findest Du viele interessante Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen.

Herzliche Grüße und bleib entspannt.
Gabriele Vincke

„Wichtiger Beitrag zur Stärkung der psychischen Gesundheit“

„Wichtiger Beitrag zur Stärkung der psychischen Gesundheit“

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek hat das Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit der RUB besucht. Dabei ging es unter anderem um psychische Belastungen in der Coronakrise.

Im Frühjahr 2021 wurde das Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit (FBZ) als Standort des neuen Deutschen Zentrums für Psychische Gesundheit (DZP) ausgewählt. Nun kam Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, am 17. August 2021 dort mit Forschenden sowie Therapeutinnen und Therapeuten direkt ins Gespräch. Seelische Gesundheit sei ein Kernthema der Gesellschaft, betonte die Ministerin – nicht erst in der Corona-Pandemie. Dennoch seien Menschen mit psychischen Störungen sehr häufig Stigmatisierungen ausgesetzt. „Um dies zu ändern, müssen wir die Grundlagen und Auslöser psychischer Krankheiten noch besser verstehen.“ Hier zeichne sich das FBZ durch seine exzellente Arbeit aus: „Als Teil des neuen Deutschen Zentrums für Psychische Gesundheit wird seine Bedeutung weiter zunehmen, und es wird einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der psychischen Gesundheit in Deutschland leisten.“

mehr Infos

Quellennachweis: Ruhr-Universität Bochum

BLEIB ENTSPANNT!

BLEIB ENTSPANNT!

Willkommen zu einem neuen Beitrag aus unserer Reihe BLEIB ENTSPANNT!

Ruhe und Gelassenheit helfen Dir in allen Lebenslagen, denn sie sind wie eine Superkraft für Dich.

Hier ist ein weiterer Stressfrei-Tipp, der Dir helfen kann, Dich zu entspannen und zu mehr Ruhe und Gelassenheit zu finden:

Schreib Dir schöne Momente auf, in ein Buch oder auf einen Zettel, den Du in eine Box legst.
Dann kannst Du regelmäßig immer wieder nachschauen und Dich an diese schönen Augenblicke erinnern.
Das gibt Dir einen Blick fürs Positive.

Freu Dich schon auf den nächsten Tipp oder die nächste Übung.Oder stöbere doch ein wenig weiter in meinem Blog. Hier findest Du viele interessante Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen.

Herzliche Grüße und bleib entspannt.
Gabriele Vincke

Positive Wirkungen von begleitender Musiktherapie bei Operationen

Positive Wirkungen von begleitender Musiktherapie bei Operationen

Ein interdisziplinäres Team unter Beteiligung von Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) hat untersucht, welche Wirkung eine Musikbegleittherapie auf die psychische Situation von Frauen hat, die sich aufgrund einer folgenden Chemotherapie einer Portkatheder-Operation unterziehen müssen.

Portkatheder werden häufig gesetzt, wenn Tumorpatienten zum Beispiel nach einer Brustkrebs-OP eine nachfolgende Chemotherapie benötigen. Über diese unter der Haut sitzenden Implantate können sehr sicher und für die Betroffenen möglichst wenig belastend die notwendigen Medikamente verabreicht werden, ohne dass für jede Behandlung ein neuer Venenkatheter gelegt werden muss.

Diese Implantate werden in einer kurzen Operation zumeist in Lokalanästhesie eingesetzt. Dennoch kann ein solcher Eingriff, verbunden mit den Bedenken über die folgende Chemotherapie, bei den Betroffenen Angst und Stress auslösen. Ein Team von Psychologinnen, Psychologen, Medizinerinnen und Medizinern der HHU, dem Universitätsklinikum Düsseldorf, der Ruhr-Universität Bochum und dem Universitätsklinikum Augsburg hat nun untersucht, ob diese negativen psychischen Effekte durch eine begleitende Musiktherapie reduziert werden können.

mehr Infos 

Quellennachweis: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

BLEIB ENTSPANNT!

BLEIB ENTSPANNT!

Willkommen zu einem neuen Beitrag aus unserer Reihe BLEIB ENTSPANNT!

Ruhe und Gelassenheit helfen Dir in allen Lebenslagen, denn sie sind wie eine Superkraft für Dich.

Hier ist ein weiterer Stressfrei-Tipp, der Dir helfen kann, Dich zu entspannen und zu mehr Ruhe und Gelassenheit zu finden:

Es gibt Dinge, die Du nicht ändern kannst. Sie musst du akzeptieren.
Meistens denken, handeln und fühlen andere Menschen ganz anders als Du selbst.
Deshalb verschwende keine unnötige Kraft an diese Dinge.

Freu Dich schon auf den nächsten Tipp oder die nächste Übung.Oder stöbere doch ein wenig weiter in meinem Blog. Hier findest Du viele interessante Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen.

Herzliche Grüße und bleib entspannt.
Gabriele Vincke

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen