Positive Kettenreaktion

Positive Kettenreaktion

Zufriedene Mitarbeiter erhöhen Kundenzufriedenheit und Gewinn

Die Zufriedenheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat gerade für Unternehmen im Dienstleistungssektor unmittelbaren Einfluss auf Umsatz und Profitabilität. Dies belegen die Ergebnisse einer Studie, die Prof. Dr. Jens Hogreve (Inhaber des Lehrstuhls für Dienstleistungsmanagement an der KU) gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Hagen sowie der Hochschule Ostwestfalen-Lippe erstellt hat. „Unsere Ergebnisse sind vor allem deshalb relevant, weil ausgerechnet im Dienstleistungsbereich die Angestellten mit der geringsten Zufriedenheit zu finden sind“, erklärt Hogreve.

mehr Infos

Quellennachweis

POWER-MINDING-DAYS Sylt

POWER-MINDING-DAYS Sylt

vom 13. bis 15. September 2019

Mehr Raum schaffen für etwas Neues, mehr Zeit für Dich selbst und einfach mal Glücklichsein.

Stärke Dein Selbstbewusstsein – gehe erfolgreich in die Zukunft.

Weitere Informationen erhältst Du hier auf unserer Homepage.

Nutze jetzt die einmalige Chance und sichere Dir Dein persönliches Ticket für unser 3-Tages-Seminar  in der traumhaften Umgebung der wunderschönen Insel Sylt…

Sei dabei und melde Dich gleich hier an. Wir freuen uns auf Dich

Deine ErfolgsMOTIVautorin

Gabriele Vincke und Team

Das Gewicht der Liebe: Wer zusammenzieht, nimmt zu

Das Gewicht der Liebe: Wer zusammenzieht, nimmt zu

Gesundheitspsychologie: Studie vergleicht Gewichtsentwicklung von 20.000 Menschen über 16 Jahre

Paare leben in der Regel gesünder und länger als Singles. Jedoch wiegen sie im Durchschnitt auch mehr als Alleinlebende. Unklar war bisher, wie sich Veränderungen von Beziehungen auf das Körpergewicht auswirken und wann Paare am meisten zunehmen. Um das herauszufinden, haben Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung, der Universität Mannheim, der Universität Leipzig und des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung Daten von 20.000 Menschen über einen Zeitraum von 16 Jahren ausgewertet. Die Ergebnisse wurden im Journal Health Psychology veröffentlicht.

mehr Infos

Quellennachweis

POWER-MINDING-DAYS Sylt

POWER-MINDING-DAYS Sylt

13. bis 15. September 2019

Willst Du Deinem Leben eine neue Richtung geben?

Dieses Seminar zeigt Dir, wie das geht.

Erleichtere Dir Dein Leben und profitiere von den Tipps und Tricks der Profis.

Weitere Informationen erhältst Du hier.

Verpass nicht diese einmalige Chance! Du kannst Dich jetzt gleich hier anmelden und dabei sein!

Wir freuen uns auf Dich

Deine ErfolgsMOTIVautorin

Gabriele Vincke und Team

POWER-MINDING-DAYS Sylt

POWER-MINDING-DAYS Sylt

vom 13. bis 15. September 2019

Wie auch Du in Deinem Leben leicht etwas verändern kannst, etwas verbessern kannst, Neues aufbauen, Bestehendes, Gutes stärken, erfolgreich, zufrieden und glücklich leben kannst…

Neugierig?

Weitere Informationen erhältst Du hier.

Jetzt noch schnell hier anmelden, bevor die Tickets restlos ausgebucht sind.

Wir freuen uns auf Dich

Deine ErfolgsMOTIVautorin

Gabriele Vincke und Team

Wie das Gehirn im Schlaf lernt

NeuroNews – Wie das Gehirn im Schlaf lernt

Schlaf hilft, Erinnerungen zu festigen. Wie genau das funktioniert, haben Forscher aus Bochum und Bonn untersucht. Auch Dinge, die wir vergessen, sind nicht sofort weg.

Welche Aktivitätsmuster im Gehirn auftreten, wenn Menschen Dinge erinnern oder vergessen, haben Forscherinnen und Forscher der Ruhr-Universität Bochum und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn untersucht. Sie interessierten sich dabei dafür, wie das Gehirn zuvor Gelerntes im Schlaf erneut durchspielt und einspeichert. Dazu zeichnete das Team die Hirnaktivität von Epilepsie-Patienten auf, die zwecks Operationsplanung Elektroden in das Gehirn implantiert bekommen hatten. Ein Ergebnis: Im Schlaf reaktiviert das Gehirn selbst solche Gedächtnisspuren, die es später nicht mehr erinnern kann.

mehr Infos

Quellennachweis

Übergewicht entwickelt sich bereits in der frühen Kindheit – und bleibt dann bestehen

Forscher der Leipziger Universitätsmedizin haben herausgefunden, dass schon die frühe Kindheit entscheidend für die Entwicklung von Übergewicht und Adipositas ist.

Sie analysierten dazu die Entwicklung des Gewichts von mehr als 51.000 Kindern von der Geburt bis in die Adoleszenz. Das Ergebnis ist eindeutig: Fast 90 Prozent der Kinder, die im Alter von drei Jahren übergewichtig waren, waren es auch als Jugendliche. Bei ihnen erfolgte der stärkste Gewichtszuwachs im Kleinkindalter von zwei bis sechs Jahren. Die Ergebnisse haben die Wissenschaftler aktuell im renommierten New England Journal of Medicine veröffentlicht.

mehr Infos

Quellennachweis

POWER-MINDING-DAYS Sylt

POWER-MINDING-DAYS Sylt

13. – 15. September 2019 Das Seminar, das Dich positiv verändert!


Das Seminar, das Dich positiv verändert!
In kürzester Zeit erlebst Du, wie Du glücklicher, zufriedener, erfolgreicher wirst.

Du wirst es direkt spüren und umsetzen können.

Und das inklusive der traumhaften Umgebung der wunderschönen Insel Sylt und einer entspannten Atmosphäre gepaart mit kulinarischen Genüssen.

Weitere Informationen erhälst Du hier auf der Homepage.

Sichere Dir jetzt gleich einen der begehrten Plätze und melde Dich gleich hier an.

Wir freuen uns auf Dich

Deine ErfolgsMOTIVautorin

Gabriele Vincke und Team

Wenn aus Einfühlsamkeit Altruismus wird

Wie wir auf Menschen in Not reagieren, zeigt sich bereits daran, wie wir als Babys auf ängstliche Gesichter reagiert haben.

Das zeigt eine Studie des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig und der Universität von Virginia in Charlottesville, USA. Altruistisches Verhalten wird als eine der wesentlichen Voraussetzungen für Kooperation in menschlichen Gesellschaften gesehen. Altruismus bezeichnet dabei ein soziales Verhalten gegenüber einer anderen Person, mit der wir weder verwandt sind noch in einem anderen engen sozialen Verhältnis stehen, ohne dass wir einen direkten persönlichen Nutzen oder Gegenwert erwarten. Dennoch variiert diese Tendenz, sich altruistisch zu verhalten, zwischen einzelnen Menschen sehr stark. Während es bei einigen besonders deutlich ausgeprägt ist, etwa bei jenen, die einem Unbekannten eine Niere spenden, scheint es bei anderen, etwa antisozialen Psychopathen, kaum vorhanden zu sein. 

mehr Infos

Quellennachweis

 

Detailgetreu und doch integrativ

Wie schafft unser Gedächtnis beides gleichzeitig?

Eine neue Studie, die in dem Journal Neuron veröffentlicht wurde, zeigt, mit welchem Funktionsprinzip das menschliche Gedächtnis gleichzeitig detailgetreu und integrativ sein kann. Die Untersuchungen wurden gemeinsam von Wissenschaftlern des Instituts für Kognitive Neurologie und Demenzforschung der Universität Magdeburg (IKND), Google DeepMind, des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen in der Helmholtz-Gemeinschaft (DZNE) und der University College London (UCL) durchgeführt.

mehr Infos

Quellennachweis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen