„Wege zum Erfolg“.

„Wege zum Erfolg“.

Eure ErfolgsMOTIVautorin Gabriele Vincke ist zu Gast in der Talkshow „Wege zum Erfolg“.

Merkt Euch jetzt schon einmal den Termin für die Ausstrahlung vor:

14. März 2020 – 19:00 Uhr
Rhein-Main-TV (via Satellit, Kabel, DVB-T2, T-Entertain oder online im Livestream direkt auf der Webseite https://www.rheinmaintv.de

Viel Spaß
Eure ErfolgsMOTIVautorin
Gabriele Vincke

Besser leben mit erreichbaren Zielen

Besser leben mit erreichbaren Zielen

Wer sich im Leben realistische Ziele setzt, kann später auf ein höheres Wohlbefinden und mehr Zufriedenheit hoffen.

Wichtig ist dabei, ob die eigenen Lebensziele als erreichbar wahrgenommen werden und was sie einem bedeuten, wie Psychologinnen und Psychologen der Universität Basel in einer Studie mit über 970 Befragten berichten.

Wohlstand, Gemeinschaft, Gesundheit, sinnvolle Arbeit: Lebensziele gehören zum Ausdruck einer Persönlichkeit, denn sie bestimmen das Verhalten und den Kompass, von dem sich ein Mensch leiten lässt. Erreichte Ziele, so nimmt man ebenso an, können massgeblich dazu beitragen, wie zufrieden man im Leben ist – oder wie unzufrieden, wenn wichtige Ziele nicht erreicht werden konnten.

mehr Infos

Quellennachweis
Universität Basel

Leistungsschwaches Umfeld erzeugt starke Emotionen

Leistungsschwaches Umfeld erzeugt starke Emotionen

Studie unter Beteiligung der Universität Konstanz weist negative Auswirkungen eines leistungsstarken Umfelds bei SchülerInnen auf das individuelle emotionale Wohlbefinden nach.

Big-fish-little-pond-Effekt nennt sich das Phänomen, das für die Selbsteinschätzung von Menschen von immenser Bedeutung ist. Ein Fisch empfindet sich selbst als groß, wenn er in einem vergleichsweise kleinen Teich schwimmt. Soll heißen: Bewegt sich eine Person in einem relativ leistungsschwachen Umfeld, profitiert deren Selbsteinschätzung der eigenen Fähigkeiten. Das sogenannte Selbstkonzept dieser Person wird somit gestärkt. Sie ist der big fish unter den vielen kleinen Fischen im Teich. Wird dieselbe Person in einen leistungsstarken Kontext versetzt, leidet die Selbsteinschätzung der eigenen Fähigkeiten – bei gleicher Leistungsfähigkeit. Der ursprüngliche big fish wird nun zum little fish.

mehr Infos

Quellennachweis
Universität Konstanz

Gegen Alzheimer: Das Gehirn in Balance halten

Gegen Alzheimer: Das Gehirn in Balance halten

Martin Korte über eine neue Studie zu „Gedächtnisdieben“ und ihren Gegenspielern

Noch gibt es keine erfolgreiche Therapie zur Heilung von Alzheimererkrankungen. Es gibt jedoch Untersuchungen dazu, welche Eiweiße dem Gehirn schaden und welche es schützen. Ein Forscherteam um Heather C. Rice aus England und Belgien hat sich Eiweißfragmente mit positiver Wirkung auf die Nervenzellen unseres Gehirns genauer angeschaut. Professor Martin Korte, Neurobiologe am Institut für Zoologie der Technischen Universität Braunschweig, hat das Paper für das „Science“-Magazin rezensiert.

mehr Infos

Quellennachweis

20. Women’s Talk am 31. Oktober 2019

20. Women’s Talk am 31. Oktober 2019

Das NETZWERKEN steht bei uns im Vordergrund.

Jede Teilnehmerin hat die Gelegenheit, sich und ihr Wirken kurz (2 Min.) vorzustellen und zu vermitteln, was sie geben kann bzw. was sie ggf. sucht. 

Du möchtest etwas mehr erzählen? Wir können für Deine Präsentation 10 Minuten Zeit einplanen –  vorherige Absprache erforderlich.

Dazu gibt es einen spannenden Vortrag zum Thema „Ja zum Nein sagen“ und wirklich kulinarische Genüsse – zubereitet vom Sternekoch Franz L. Lauter

Melde Dich jetzt über XING, Facebook oder einfach und bequem mit unserem Anmeldeformular an und erlebe einen wunderbaren Abend.

Wir freuen uns auf Dich!

Deine ErfolgsMOTIVautorin
Gabriele Vincke und Team

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen