Gruß zum 3. Advent

Gruß zum 3. Advent

„Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden ohne dass ihr Licht schwächer wird.“

(Buddha)

Jeder hat etwas Wertvolles, das er teilen kann – nicht nur in materieller Hinsicht:
Zeit, Wissen, eine Handreichung, Dinge die Freude machen, Anteilnahme.

Denk einmal an die viele Initiativen in den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten.

Egal, ob es der Handwerker mit seinem Know-How war oder die Rentner, die Essen für alle kochten oder das kleine Mädchen, dass sein Sparschwein gespendet hat.
Jeder gibt das, was er im Rahmen seiner Möglichkeiten an Hilfe und Unterstützung geben kann.

Dies sollte nicht nur in so einer Ausnahmesituation funktionieren, sondern kann Teil Deines Lebens werden.
Gib das Licht in Dir weiter.
Sei offen und bereit für Veränderungen.
Geh positiv und hoffnungsvoll an neue Dinge heran.

Im Gegenzug wirst Du Dankbarkeit, echte Freude und ein positives Selbstwertgefühl erhalten.

Nutze die Chancen. Baue auf Deine positive Energie. Denk an Deine motivierte Einstellung.
Niemand kann Dich so weit voranbringen, wie Du selbst!

Wir wünschen Dir einen lichtvollen 3. Advent.

Deine
Gabriele Vincke und Team

Gruß zum 2. Advent

Gruß zum 2. Advent

“Es leuchten wieder Weihnachtskerzen und zaubern Freude in alle Herzen.”

(unbekannt)

Mal ganz ehrlich: Wann hast Du Dich das letzte Mal so richtig gefreut?
So gefreut, dass es Dir ganz leicht wurde und Du lachen, hüpfen, tanzen wolltest?

Es fällt Dir gerade nicht ein?
Aber es fallen Dir gleich mehrere Situationen ein, wo Du keine Freude gespürt hast?

Das ist liegt daran, dass sich negative Ereignisse eher in unserem Gedächtnis abspeichern, um daraus zu lernen.
Positive Ereignisse nehmen wir oft nicht so bewusst wahr.
Deshalb ist es so wichtig, auch die kleinen Freuden im Alltag zu sehen und bewusst zu empfinden.

Durch eine positive Einstellung wirst Du auch im Zusammenleben mit Deinen Mitmenschen, mit Deinem Partner, Deiner Partnerin, Deiner Familie glücklicher.
Folge Deinem Herzen und hab den Mut, Dich jeden Tag zu freuen.

Ein kleiner Tipp: Schreib Dir auf, wenn etwas Dich sehr gefreut oder glücklich gemacht hat.

Entweder in eine Art Tagebuch oder auf einem Zettel, den Du in eine Box wirfst. Dann kannst Du jederzeit nachsehen und Dich an die schönen Momente erinnern.

Denn Lebensfreude ist die beste Kosmetik.

Wir wünschen Dir einen freudigen 2. Advent.

Deine
Gabriele Vincke und Team

Gruß zum 1. Advent

Gruß zum 1. Advent

„Bei einer Kerze ist nicht das Wachs wichtig, sondern das Licht.“

(Antoine de Saint-Exupéry)

Wir alle kennen das – besonders in der dunklen Jahreszeit.

Du zündest eine Kerze an und es ist eine einzigartige Atmosphäre im Raum.
Alles scheint weicher, lebendiger, idyllischer. 
Eine Kerze strahlt Geborgenheit aus und weckt wohlig warme Gedanken. Ein wenig wie träumen.

Egal wohin Deine Gedanken driften, halte einen Moment inne.
Schau Dir den Schein der Kerze an, ihren Schimmer und dann atme tief in den Bauch und mach Dir bewusst, dass jetzt der einzige Moment ist,
Dein Leben selbst zu gestalten, aktiv zu leben und es zu genießen. Positiv zu denken.

Du kannst jederzeit immer und nur das Beste erwarten.

Genieße das Hier und Jetzt, denn jeder Augenblick zählt.

Wir wünschen Dir einen entspannten 1. Advent.

Deine
Gabriele Vincke und Team

Gutes Neues – Gedanken zum Jahresende und Jahresanfang

Gutes Neues – Gedanken zum Jahresende und Jahresanfang

Jahr für Jahr nehmen viele von uns regelmäßig „gute Vorsätze“ in Angriff.

Gehörst auch Du dazu?

Zum Jahreswechsel starten wir dann voll Begeisterung mit all unseren guten Vorsätzen in das neue Jahr:

  • mehr Zeit für sich selbst einplanen
  • öfter nein sagen
  • gesünder essen
  • mehr Sport treiben
  • abnehmen
  • sparsamer sein
  • nicht mehr rauchen
  • sich mehr um Freunde und Familie kümmern
  • mehr Geld verdienen
  • und, und , und…

Doch leider sind bei den meisten Menschen diese Vorsätze bereits im Januar schon wieder Geschichte.

Warum? Warum schaffen es einige anscheinend sehr leicht, ihre Ziele zu erreichen und andere scheitern immer wieder?

Erfahre in unserem Blog 10 Tipps, wie Du Deine Ziele, Deine Vorhaben und guten Vorsätze auch wirklich erfolgreich umsetzen kannst – und das nicht nur zum Jahreswechsel.

Mein 1. Tipp:

Ziele müssen sinnvoll, erstrebenswert und erreichbar sein

Um Dein Ziel motiviert zu verfolgen, muss dieses 3 Komponenten erfüllen.
Es muss sinnvoll erstrebenswert und erreichbar sein.
Gibt es auch nur bei einer der Komponenten Bedenken, geht die Motivation, das Ziel zu erreichen, verloren.
Durch die Anerkennung bekommst Du einen Motivationsschub.

Mein 2. Tipp:

Ziele schriftlich festhalten

Deine Ziele sollten genau umrissen sein: Sie haben einen Beginn und ein Ende, sowie eine messbare Größe.
„Ich werde abnehmen“ oder „ich werde mehr Sport treiben“ sind keine Ziele.
Jedoch „Ich werde bis zum 30.04. 5 kg abnehmen und dann 75 kg wiegen“ oder „ab dem 15. Januar werde ich montags und donnerstags jeweils 1 Stunde Sport treiben“ sind Ziele.

Sie sind messbar und halten Dich aktiv. Sie geben Dir eine positive Spannung.

Schreib Dir Deine Ziele auf und bringe sie für Dich gut sichtbar z. B. an der Schrankinnenseite Deines Küchenschrankes an.
So wirst Du immer erinnert und kannst Deine Erfolge ebenfalls dokumentieren.

Verinnerliche Dir Deine Vorsätze – am besten durch Autosuggestion.
Das stärkt Deinen Selbstglauben.

Mein 3. Tipp:

Bereits zum Start deutlich machen, welche positiven Auswirkungen
die Umstellung am Ende bewirkt

Du hast nun Dein Ziel genau formuliert und kennst den Anfang und das Ende.
Überlege Dir, welche positive Auswirkung die Erreichung Deines Zieles für Dich hat. Was wird sich für Dich verändern?
Wenn Du z. B. nicht mehr rauchst, kannst Du das Geld, das für Zigaretten ausgegeben hättest, in ein Sparschwein geben.
Mit diesem Geld erfüllst Du Dir dann kleinere oder auch größere Wünsche.

Schreibe Dir auch auf, was Du Dir damit erfüllen möchtest, das kann für die nötige Motivation sorgen.
Je klarer Deine Vision, desto mehr Energie kannst Du daraus schöpfen.

Mein 4. Tipp:

Den Weg zum Ziel in kleine Etappen unterteilen

Viele Menschen erkennen nicht, was sie erreichen können, wenn sie sich auch die richtige Zeit für ein gewähltes Ziel setzen.

Große Ziele erscheinen oft nur schwer oder gar unerreichbar.
Daher setze Dir zwar ein großes Ziel, unterteile dies aber in kleine Schritte und setze Dir Etappen bzw. Meilensteine.
Die Erreichung einer Etappe sollten nicht zu weit entfernt sein.
Willst Du 5 kg abnehmen, dann setzte Dir z. B. jeden Monat ein erreichbares Etappenziel – geh dann auch nicht laufend auf die Waage, sondern am Monatsende und hast Du Dein Ziel erreicht:

Die Belohnung dafür nicht vergessen!
Das Erreichen jeder kleinen Etappe schafft Erfolgserlebnisse, die zusätzlich belohnt werden sollten.
Durch die Anerkennung bekommst Du einen Motivationsschub.

Mein 5. Tipp:

Auch die Visualisierung kann das Vorhaben stärken

Erstelle Dir ein „Wunschbrett“. 

Mach Dir aus Bildern und Fotos von Deinem Ziel /Deinen Zielen eine Collage
und hänge sie an einen beliebten Ort in der Wohnung auf, z.B. an der Tür Deines Kühlschranks.

Sieh Dir Dein persönliches Wunschbrett mit Deinen Zielen immer wieder an. Verankere so Deine Ziele in Deinem Unterbewusstsein.

Mein 6. Tipp:

Morgenrituale lohnen sich

Schon vor oder aber gleich nach dem Aufstehen sollte Zeit zur Verfügung stehen,
damit Du Dich in Deinem Vorhaben bestärken kannst.

Bevor Du das Bett verlässt oder den Wecker das fünfte Mal auf Schlummern stellst,
solltest Du Dir die Zeit geben, Dein Ziel und die nächste Etappe vor Deinem inneren Auge zu visualisieren.
Das wird Dich in Deinem Vorhaben bestärken.
Vielversprechend ist es auch, Deine Vorhaben Deinem Spiegelbild zu sagen
und Dir Dein Ziel unmittelbar vor Augen zu führen.

Dein Unterbewusstsein nimmt diese positiven Sätze auf und bestärkt Dich in Deinem Vorhaben.

Mein 7. Tipp:

Das Erstellen einer Aufgabenliste ist hilfreich

Um jeden Morgen motiviert in den Tag zu starten, ist das Erstellen einer Aufgabenliste sehr hilfreich.
Halte fest, was gemacht werden soll und wieviel Zeit Du dafür benötigst.

Unangenehme Aufgaben sollten am Anfang des Tages gelegt sein, damit sie schnell erledigt sind.
Schreibe auf jeden Fall auch Dinge auf, die Du auf jeden Fall schaffen wirst. Hake diese ab und lass sich Dein Unterbewusstsein darüber freuen, dass Du es geschafft hast.

Denn dann werden Glückshormone ausgeschüttet und das bringt Dir ein gutes Gefühl.

Mein 8. Tipp:

Trage alle Erfolge in ein extra Glückstagebuch ein

Viele von uns wissen abends zwar, was nicht so gut gelungen ist, an die erfolgreichen oder
schönen Dinge denken wir aber nicht.

Das bedeutet, wenn wir unseren Tag Revue passieren lassen, erleben wir nicht so Gutes noch einmal.
Um glücklicher sein zu können, ist es daher wichtig, uns auch an die guten Dinge des Tages zu erinnern.

Daher: Immer wenn Dir etwas gut gelingt, wenn Du etwas Schönes erlebt hast oder es Dir aus einem Grund besonders gut geht, Du vielleicht ein Etappenziel erreicht hast, schreibst Du es in Dein Glückstagebuch.
Oder Du schreibst diese Erlebnisse einfach auf Zettel, die Du z. B in einem Glas sammelst.

Abends, am Wochenende oder wenn es Dir mal nicht so gut geht, schaust Du in Dein Glückstagebuch oder
ziehst einen Zettel aus Deinem Glas und hältst Dir diese Dir gelungenen, schönen Dinge, die Du erlebt oder erreicht hast, nochmals vor Augen.

Mein 9. Tipp:

Weihe Freunde ein

Um Deine Motivation zu stärken, ist es manchmal hilfreich, die Familie oder Freunde einzuweihen.
Überlege Dir, ob es für Dich auch hilfreich sein könnte, jemanden einzuweihen.

Wer anderen von seinen guten Vorsätzen erzählt, erhöht den eigenen Druck und die Motivation, den Worten auch Taten folgen zu lassen.

Mein 10. Tipp:

Es ist wichtig, Auszeiten zu nehmen

Neben den festen Regeln und Zeitplänen ist es genauso wichtig, sich Auszeiten zu nehmen, sich zu erholen.

Kleine Pausen wirken oft Wunder und weitere Aufgaben können dann erholt und motiviert erledigt werden.
Am besten sind Auszeiten von mindestens 30 Minuten, die mit einem Spaziergang – möglichst im Wald –
und einem kleinen, leichten Imbiss einhergehen sollten.


Haben Dir unsere Tipp weitergeholfen? Wir freuen uns, wenn Du uns Deine Erfahrungen und Anregungen in den Kommentar schreibst.

Herzliche Grüße
Gabriele Vincke

PS: Du suchst noch ein wunderbares Geschenk für einen Menschen, der Dir am Herzen liegt? Kennst Du schon mein Buch „Motivation für Dich“? Es ist im Buchhandel erhältlich.

Unter https://gabrielevincke.com/das-buch/ gibt es weitere Informationen und die Bestellmöglichkeit.

NEWS  **  NEWS  **  NEWS  **  NEWS  **  NEWS

NEWS ** NEWS ** NEWS ** NEWS ** NEWS

Die letzte Woche war wieder grandios!

Als Coach war ich beim Rhetorik-Seminar in Interlaken der Jürgen Höller Akademy AUFTRETEN. REDEN. BEGEISTERN. dabei.

Viele wunderbare Menschen durfte ich kennenlernen und stolz darf ich heute sagen, dass mein Team den 1. Platz im Rednerwettbewerb errungen hat. 

Silke Siegel, eine meiner TeilnehmerInnen, hat mir von einem ganz besonderen Event berichtet, welches ich gerne hier weitergeben möchte:

Sie spielt mit bei einem Online – Krimi – Spiel.

Viele kennen wahrscheinlich ein Krimi-Dinner. Dies ist ein Krimi-Dinner der besonderen Art. Du bereitest ein tolles Abendessen vor, setzt Dich in Dein gemütliches Wohnzimmer, machst Deinen Rechner an – vielleicht schließt Du ihn auch an Dein Fernsehen an – und löst allein oder im Team in 2,5 Stunden einen Kriminalfall – online und mit echten SchaupielerInnen.

Ich finde das genial… und ich darf hier und heute Euch die Adresse mitteilen:

Schaut mal unter www.online-Krimi-spiel.de.

Meinen ersten Fall werde ich live am 13.09.2020 ab 19:30 Uhr versuchen, zu lösen.

Sehen wir uns dabei?

Übrigens kannst Du auch eine Mail an info@fgkh.de schreiben, wenn Du gemeinsam mit jemandem den spannenden Fall lösen möchtest. Man wird dann beim Online-Krimi als Gruppe zusammengeschaltet.

Ich würde mich freuen, wenn Du in meinem Team bist. Gemeinsam werden wir den Fall bestimmt lösen.

Herzliche Grüße

Gabriele Vincke

Lebe lieber glücklich

Erfahre einfache Tricks, wie Du glücklicher leben kannst.

Guter Start in den Tag

Nach dem Aufwachen bleibe noch eine kurze Zeit liegen.
Lass Deine Augen geschlossen und höre, fühle in Dich hinein.
Spüre bewusst Deinen Körper.
Atme in Deinen Bauch ein und hörbar wieder aus.
Das gibt Dir Kraft und Du startest entspannt in den Tag.

Freu Dich schon auf unseren nächsten Tipp.

In unseren Blog unter https://gabrielevincke.com/blog/ findest Du weitere interessante Artikel.

Bleib gesund und achte auf Dich!

Herzliche Grüße

Gabriele Vincke

PS: Kennst Du schon mein Buch „Motivation für Dich“? Es ist im Buchhandel erhältlich.

Mit klick hier gibt es weitere Informationen und die Bestellmöglichkeit.

Das Buch ist ein wunderbares Geschenk.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen