Die neuronalen Wälder in unserem Gehirn

Die neuronalen Wälder in unserem Gehirn

Ein klassischer Signalweg des Gefäßsystems dient auch der Kommunikation mit Neuronen.

Lange wurde die Bildung von Neuronen (Nervenzellen) und Blutgefäßen getrennt voneinander betrachtet. Die Forschung der letzten Jahre hat jedoch gezeigt, dass es Signale gibt, die Zellen beider Systeme beeinflussen können. Die immer sensitiveren und spezifischeren Untersuchungsmethoden erlauben es inzwischen, selbst geringe Mengen eines Proteins zu detektieren, das zuvor nicht hätte nachgewiesen werden können. So werden Stück für Stück die genauen Mechanismen und Prozesse, die bei der Bildung von Nervenzellen (Neurogenese) und Blutgefäßen (Angiogenese) eine Rolle spielen, verstanden. Eine aktuelle Arbeit aus dem European Center for Angioscience (ECAS) untersucht die Verteilung und Funktion eines Rezeptors im sich entwickelnden Kleinhirn, der klassischerweise dem Blutgefäßsystem zugeschrieben war, nun aber auch in Neuronen gefunden wurde.

mehr Infos

Quellennachweis: Universität Heidelberg

Gruß zum 3. Advent

Gruß zum 3. Advent

„Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden ohne dass ihr Licht schwächer wird.“

(Buddha)

Jeder hat etwas Wertvolles, das er teilen kann – nicht nur in materieller Hinsicht:
Zeit, Wissen, eine Handreichung, Dinge die Freude machen, Anteilnahme.

Denk einmal an die viele Initiativen in den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten.

Egal, ob es der Handwerker mit seinem Know-How war oder die Rentner, die Essen für alle kochten oder das kleine Mädchen, dass sein Sparschwein gespendet hat.
Jeder gibt das, was er im Rahmen seiner Möglichkeiten an Hilfe und Unterstützung geben kann.

Dies sollte nicht nur in so einer Ausnahmesituation funktionieren, sondern kann Teil Deines Lebens werden.
Gib das Licht in Dir weiter.
Sei offen und bereit für Veränderungen.
Geh positiv und hoffnungsvoll an neue Dinge heran.

Im Gegenzug wirst Du Dankbarkeit, echte Freude und ein positives Selbstwertgefühl erhalten.

Nutze die Chancen. Baue auf Deine positive Energie. Denk an Deine motivierte Einstellung.
Niemand kann Dich so weit voranbringen, wie Du selbst!

Wir wünschen Dir einen lichtvollen 3. Advent.

Deine
Gabriele Vincke und Team

BLEIB ENTSPANNT!

BLEIB ENTSPANNT!

Willkommen zu einem neuen Beitrag aus unserer Reihe BLEIB ENTSPANNT!

Ruhe und Gelassenheit helfen Dir in allen Lebenslagen, denn sie sind wie eine Superkraft für Dich.

Aber nicht nur mentale Tipps können Dir helfen, Dich zu entspannen.

Es gibt viele Übungen, die Dich, Deinen Körper und Geist, zur Ruhe bringen können.

Hier habe ich für Dich eine weitere Stressfrei-Übung zur Entspannung:

Eine gute Übung ist die Autosuggestion.
Sage Dir mehrmals hintereinander denselben Satz, um Dich zu entspannen.
Zum Beispiel: Ich werde ganz ruhig und entspannt. 10 Wiederholungen sind sinnvoll.
Am besten ist es auch, Dein Vorhaben Deinem Spiegelbild zu sagen.

In schwierigen Situationen kannst Du dann auf Deine Autosuggestion zurückgreifen und so Stress vermeiden.

Freu Dich schon mal meinen nächsten Tipp oder meine nächste Übung.

Oder stöbere doch ein wenig weiter in meinem Blog. Hier findest Du viele interessante Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen.

Herzliche Grüße und bleib entspannt.

Gabriele Vincke

Wie Menschen ihre eigenen Erinnerungen manipulieren

Wie Menschen ihre eigenen Erinnerungen manipulieren

Wenn Leute an ihre eigene Hochzeit zurückdenken, machen sie sie dabei gern noch ein bisschen schöner, als sie eh schon war.

Menschen erinnern sich an vergangene Erlebnisse mithilfe des sogenannten episodischen Gedächtnissystems. Dabei können sie ihre Erinnerungen auf drei Ebenen manipulieren, beschreiben Dr. Roy Dings und Prof. Dr. Albert Newen vom Institut für Philosophie II der RUB in einer theoretischen Arbeit für die Zeitschrift „Review of Philosophy and Psychology“, online veröffentlicht am 13. August 2021. Die Forscher erklären, wie Menschen vergangene Erlebnisse ins Gedächtnis rufen und dabei verändern. „Erinnerungen an wichtige Ereignisse konstruieren wir oft so, wie sie uns in den Kram passen“, folgert Albert Newen.

mehr Infos

Quellennachweis: Ruhr-Universität Bochum

Gruß zum 2. Advent

Gruß zum 2. Advent

“Es leuchten wieder Weihnachtskerzen und zaubern Freude in alle Herzen.”

(unbekannt)

Mal ganz ehrlich: Wann hast Du Dich das letzte Mal so richtig gefreut?
So gefreut, dass es Dir ganz leicht wurde und Du lachen, hüpfen, tanzen wolltest?

Es fällt Dir gerade nicht ein?
Aber es fallen Dir gleich mehrere Situationen ein, wo Du keine Freude gespürt hast?

Das ist liegt daran, dass sich negative Ereignisse eher in unserem Gedächtnis abspeichern, um daraus zu lernen.
Positive Ereignisse nehmen wir oft nicht so bewusst wahr.
Deshalb ist es so wichtig, auch die kleinen Freuden im Alltag zu sehen und bewusst zu empfinden.

Durch eine positive Einstellung wirst Du auch im Zusammenleben mit Deinen Mitmenschen, mit Deinem Partner, Deiner Partnerin, Deiner Familie glücklicher.
Folge Deinem Herzen und hab den Mut, Dich jeden Tag zu freuen.

Ein kleiner Tipp: Schreib Dir auf, wenn etwas Dich sehr gefreut oder glücklich gemacht hat.

Entweder in eine Art Tagebuch oder auf einem Zettel, den Du in eine Box wirfst. Dann kannst Du jederzeit nachsehen und Dich an die schönen Momente erinnern.

Denn Lebensfreude ist die beste Kosmetik.

Wir wünschen Dir einen freudigen 2. Advent.

Deine
Gabriele Vincke und Team

BLEIB ENTSPANNT!

BLEIB ENTSPANNT!

Willkommen zu einem neuen Beitrag aus unserer Reihe BLEIB ENTSPANNT!

Ruhe und Gelassenheit helfen Dir in allen Lebenslagen, denn sie sind wie eine Superkraft für Dich.

Aber nicht nur mentale Tipps können Dir helfen, Dich zu entspannen.
Es gibt viele Übungen, die Dich, Deinen Körper und Geist, zur Ruhe bringen können.

Hier habe ich für Dich eine weitere Stressfrei-Übung zur Entspannung:

Diese Übung zur Lockerung und Entspannung kannst Du überall und jederzeit machen:
Lass Deine Schultern langsam und locker kreisen, mal vor und mal zurück.
Atme dabei gleich mäßig in den Bauch.
Du wirst sehen, Deine Schulter- und Nackenmuskulatur entspannt sich und Du gleich mit.

Freu Dich schon mal meinen nächsten Tipp oder meine nächste Übung.

Oder stöbere doch ein wenig weiter in meinem Blog. Hier findest Du viele interessante Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen.

Herzliche Grüße und bleib entspannt.
Gabriele Vincke

Modell für Aspekte der menschlichen Gehirnentwicklung

Modell für Aspekte der menschlichen Gehirnentwicklung

Hirnorganoide entwickeln Sehschalen, die auf Licht reagieren

Menschliche induzierte pluripotente Stammzellen (iPSCs) können verwendet werden, um Hirnorganoide zu erzeugen, die eine Augenstruktur, den sogenannten Sehnapf, enthalten. Dies geht aus einer Studie hervor, die am 17. August in der Fachzeitschrift Cell Stem Cell veröffentlicht wurde. Die Organoide entwickelten spontan beidseitig symmetrische Sehschalen an der Vorderseite der hirnähnlichen Region des Organoids, was die Fähigkeit der iPSCs zur Selbstorganisation in einem hochkomplexen biologischen Prozess zeigt. Diese Organoide können helfen, die Wechselwirkungen zwischen Gehirn und Auge während der Embryonalentwicklung zu untersuchen, angeborene Netzhauterkrankungen zu modellieren und patientenspezifische Netzhautzelltypen für personalisierte Medikamententests und Transplantationstherapien zu erzeugen.

mehr Infos

Quellennachweis: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Gruß zum 1. Advent

Gruß zum 1. Advent

„Bei einer Kerze ist nicht das Wachs wichtig, sondern das Licht.“

(Antoine de Saint-Exupéry)

Wir alle kennen das – besonders in der dunklen Jahreszeit.

Du zündest eine Kerze an und es ist eine einzigartige Atmosphäre im Raum.
Alles scheint weicher, lebendiger, idyllischer. 
Eine Kerze strahlt Geborgenheit aus und weckt wohlig warme Gedanken. Ein wenig wie träumen.

Egal wohin Deine Gedanken driften, halte einen Moment inne.
Schau Dir den Schein der Kerze an, ihren Schimmer und dann atme tief in den Bauch und mach Dir bewusst, dass jetzt der einzige Moment ist,
Dein Leben selbst zu gestalten, aktiv zu leben und es zu genießen. Positiv zu denken.

Du kannst jederzeit immer und nur das Beste erwarten.

Genieße das Hier und Jetzt, denn jeder Augenblick zählt.

Wir wünschen Dir einen entspannten 1. Advent.

Deine
Gabriele Vincke und Team

BLEIB ENTSPANNT!

BLEIB ENTSPANNT!

Willkommen zu einem neuen Beitrag aus unserer Reihe BLEIB ENTSPANNT!

Ruhe und Gelassenheit helfen Dir in allen Lebenslagen, denn sie sind wie eine Superkraft für Dich.

Hier ist ein weiterer Stressfrei-Tipp, der Dir helfen kann, Dich zu entspannen und zu mehr Ruhe und Gelassenheit zu finden:

Kennst Du das Gegenteil von Gelassenheit?
Es ist Perfektion.

Fehler zu machen ist kein Untergang.
Nimm sie als eine Chance zu üben, ruhig und gelassen zu bleiben.
Das nächste Mal wirst Du den Fehler vielleicht vermeiden können.

Freu Dich schon auf den nächsten Tipp oder die nächste Übung.Oder stöbere doch ein wenig weiter in meinem Blog. Hier findest Du viele interessante Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen.

Herzliche Grüße und bleib entspannt.
Gabriele Vincke

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen