Lebe lieber glücklich

Erfahre einfache Tricks, wie Du glücklicher leben kannst.

Zeig Deine Zähne

Lachen bricht alle Widerstände. (Mark Twain)

Lächle! Sooft Du kannst!
Schenk Deinen Mitmenschen ein Lächeln und
Du wirst Dich dabei gut fühlen.

Das Lächeln kannst Du üben.
Stell Dich vor den Spiegel, lächle Dich an und
zeig dabei nach Möglichkeit 1 Minute lang Deine Zähne.

Dein Gehirn kann nicht unterscheiden, wer Dich aus dem Spiegel anlächelt.
Und Du fühlst Dich gleich besser, glücklicher als zuvor.

Freu Dich schon auf unseren nächsten Tipp.

In unseren Blog unter https://gabrielevincke.com/blog/ findest Du weitere interessante Artikel.

Bleib gesund und achte auf Dich!

Herzliche Grüße

Gabriele Vincke

PS: Kennst Du schon mein Buch „Motivation für Dich“? Es ist im Buchhandel erhältlich.

Mit klick hier gibt es weitere Informationen und die Bestellmöglichkeit.

Das Buch ist ein wunderbares Geschenk.

Lebe lieber glücklich

Erfahre einfache Tricks, wie Du glücklicher leben kannst.

Guter Start in den Tag

Nach dem Aufwachen bleibe noch eine kurze Zeit liegen.
Lass Deine Augen geschlossen und höre, fühle in Dich hinein.
Spüre bewusst Deinen Körper.
Atme in Deinen Bauch ein und hörbar wieder aus.
Das gibt Dir Kraft und Du startest entspannt in den Tag.

Freu Dich schon auf unseren nächsten Tipp.

In unseren Blog unter https://gabrielevincke.com/blog/ findest Du weitere interessante Artikel.

Bleib gesund und achte auf Dich!

Herzliche Grüße

Gabriele Vincke

PS: Kennst Du schon mein Buch „Motivation für Dich“? Es ist im Buchhandel erhältlich.

Mit klick hier gibt es weitere Informationen und die Bestellmöglichkeit.

Das Buch ist ein wunderbares Geschenk.

Lebe lieber glücklich

Erfahre einfache Tricks, wie Du glücklicher leben kannst.

SAG JA ZU DIR SELBST

Stelle Dich selbst mehr in den Mittelpunkt.
Wiederhole täglich selbst bekräftigen Leitsprüche wie
„Ich entscheide, wofür ich meine Zeit und Energie aufwende“,
„Nein sagen, ist mein gutes Recht“.

Auf diese Weise arbeitest Du an Deinem Selbstvertrauen und eigene Wünsche und Ziele verankern fest in Deinem Unterbewusstsein.

Freu Dich schon auf unseren nächsten Tipp.

In unseren Blog unter https://gabrielevincke.com/blog/ findest Du weitere interessante Artikel.

Bleib gesund und achte auf Dich!

Herzliche Grüße

Gabriele Vincke

PS: Kennst Du schon mein Buch „Motivation für Dich“? Es ist im Buchhandel erhältlich.

Mit klick hier gibt es weitere Informationen und die Bestellmöglichkeit.

Das Buch ist ein wunderbares Geschenk.

Lebe lieber glücklich

Erfahre einfache Tricks, wie Du glücklicher leben kannst.

Muster Durchbrechen

Es fällt dir schwer, Nein zu sagen?
Egal, ob es bereits vom Kindesalter an erlerntes Verhalten ist
oder mit zunehmendem Einfluss von außen sich negativer Assoziationen
mit dem Wort Nein multiplizieren.
Finde heraus, in welchen Situationen und warum Dir ein Nein besonders schwierig scheint.
Halte Deine Ängste und Sorgen in einem Tagebuch fest und erkenne so Muster.
Dann stellen sich erste Erfolge ein, um auf diese Weise dein Selbstbewusstsein zu stärken.

Freu Dich schon auf unseren nächsten Tipp.

In unseren Blog unter https://gabrielevincke.com/blog/ findest Du weitere interessante Artikel.

Bleib gesund und achte auf Dich!

Herzliche Grüße

Gabriele Vincke

PS: Kennst Du schon mein Buch „Motivation für Dich“? Es ist im Buchhandel erhältlich.

Mit klick hier gibt es weitere Informationen und die Bestellmöglichkeit.

Das Buch ist ein wunderbares Geschenk.

Lebe lieber glücklich

Erfahre einfache Tricks, wie Du glücklicher leben kannst.

Ein total verrückter Tag

Einmal im Monat kannst Du einen „total verrückten Tag“ einlegen
und so den ganzen Alltagstrott vergessen. Wenn Du alleine bist,
such Dir etwas aus, was Du schon immer einmal tun wolltest.

Möchtest Du den „total verrückten Tag“  mit Deinem Partner verleben,
wechselt Euch mit den Vorschlägen ab und
findet gemeinsame Aktivitäten, die verrückt sind
und richtig Spaß machen.

Freu Dich schon auf unseren nächsten Tipp.

In unseren Blog unter https://gabrielevincke.com/blog/ findest Du weitere interessante Artikel.

Bleib gesund und achte auf Dich!

Herzliche Grüße

Gabriele Vincke

Kreativität: Eine Frage der Impulsivität

Kreativität: Eine Frage der Impulsivität

Was ist die bestmögliche Aufteilung zwischen kreativen und Routineaufgaben?

Wie kann die Arbeitszeit von Beschäftigten so organisiert werden, dass diese die höchstmögliche Leistung bei kreativen und Routineaufgaben zeigen? Dieser Frage sind Prof. Dr. Alexander Brem, Lehrstuhl für Technologiemanagement der FAU, und Prof. Dr. Verena Utikal, Juniorprofessur für Verhaltensökonomik der FAU, experimentell nachgegangen – und haben eine überraschende Entdeckung gemacht: Welches Arbeitsmodell am besten funktioniert, hängt von der Impulsivität der Mitarbeiter ab.

mehr Infos

Quellennachweis
Friedrich-Alexander-Universität

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen