Das Gewicht der Liebe: Wer zusammenzieht, nimmt zu

Das Gewicht der Liebe: Wer zusammenzieht, nimmt zu

Gesundheitspsychologie: Studie vergleicht Gewichtsentwicklung von 20.000 Menschen über 16 Jahre

Paare leben in der Regel gesünder und länger als Singles. Jedoch wiegen sie im Durchschnitt auch mehr als Alleinlebende. Unklar war bisher, wie sich Veränderungen von Beziehungen auf das Körpergewicht auswirken und wann Paare am meisten zunehmen. Um das herauszufinden, haben Wissenschaftler*innen des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung, der Universität Mannheim, der Universität Leipzig und des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung Daten von 20.000 Menschen über einen Zeitraum von 16 Jahren ausgewertet. Die Ergebnisse wurden im Journal Health Psychology veröffentlicht.

mehr Infos

Quellennachweis

POWER-MINDING-DAYS Sylt

POWER-MINDING-DAYS Sylt

13. bis 15. September 2019

Willst Du Deinem Leben eine neue Richtung geben?

Dieses Seminar zeigt Dir, wie das geht.

Erleichtere Dir Dein Leben und profitiere von den Tipps und Tricks der Profis.

Weitere Informationen erhältst Du hier.

Verpass nicht diese einmalige Chance! Du kannst Dich jetzt gleich hier anmelden und dabei sein!

Wir freuen uns auf Dich

Deine ErfolgsMOTIVautorin

Gabriele Vincke und Team

POWER-MINDING-DAYS Sylt

POWER-MINDING-DAYS Sylt

vom 13. bis 15. September 2019

Wie auch Du in Deinem Leben leicht etwas verändern kannst, etwas verbessern kannst, Neues aufbauen, Bestehendes, Gutes stärken, erfolgreich, zufrieden und glücklich leben kannst…

Neugierig?

Weitere Informationen erhältst Du hier.

Jetzt noch schnell hier anmelden, bevor die Tickets restlos ausgebucht sind.

Wir freuen uns auf Dich

Deine ErfolgsMOTIVautorin

Gabriele Vincke und Team

Wie das Gehirn im Schlaf lernt

NeuroNews – Wie das Gehirn im Schlaf lernt

Schlaf hilft, Erinnerungen zu festigen. Wie genau das funktioniert, haben Forscher aus Bochum und Bonn untersucht. Auch Dinge, die wir vergessen, sind nicht sofort weg.

Welche Aktivitätsmuster im Gehirn auftreten, wenn Menschen Dinge erinnern oder vergessen, haben Forscherinnen und Forscher der Ruhr-Universität Bochum und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn untersucht. Sie interessierten sich dabei dafür, wie das Gehirn zuvor Gelerntes im Schlaf erneut durchspielt und einspeichert. Dazu zeichnete das Team die Hirnaktivität von Epilepsie-Patienten auf, die zwecks Operationsplanung Elektroden in das Gehirn implantiert bekommen hatten. Ein Ergebnis: Im Schlaf reaktiviert das Gehirn selbst solche Gedächtnisspuren, die es später nicht mehr erinnern kann.

mehr Infos

Quellennachweis

POWER-MINDING-DAYS Sylt

POWER-MINDING-DAYS Sylt

13. – 15. September 2019 Das Seminar, das Dich positiv verändert!


Das Seminar, das Dich positiv verändert!
In kürzester Zeit erlebst Du, wie Du glücklicher, zufriedener, erfolgreicher wirst.

Du wirst es direkt spüren und umsetzen können.

Und das inklusive der traumhaften Umgebung der wunderschönen Insel Sylt und einer entspannten Atmosphäre gepaart mit kulinarischen Genüssen.

Weitere Informationen erhälst Du hier auf der Homepage.

Sichere Dir jetzt gleich einen der begehrten Plätze und melde Dich gleich hier an.

Wir freuen uns auf Dich

Deine ErfolgsMOTIVautorin

Gabriele Vincke und Team

Nur noch kurz die Arbeitsmails checken

Nur noch kurz die Arbeitsmails checken

Das Smartphone erlaubt uns, flexibel zu arbeiten. Den Kunden freut es, der Arbeitgeber schätzt das Engagement. Doch geht die Rechnung auf?

Eine aktuelle Studie des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung meldet Zweifel an. Demnach birgt die berufliche Smartphone-Nutzung nach Feierabend Folgen für den nächsten Arbeitstag: Beschäftigte reagieren sensibler auf Belastungen bei der Arbeit und erschöpfen schneller. Wer jedoch im Anschluss ans „Mobil-Bleiben“ gut schläft, spürt diesen Effekt am Folgetag kaum. Die Studie wurde im „International Journal of Environmental Research and Public Health“ veröffentlicht.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes greift mittlerweile fast jeder Zweite von zu Hause auf seine Arbeitsmails zu – besonders häufig über das Smartphone. Die Technik erlaubt eine flexible Arbeitsorganisation ohne räumliche und zeitliche Grenzen. Wer diese Möglichkeiten allerdings unbedacht nutzt, riskiert unerwünschte Folgen für die psychische Gesundheit.

mehr Infos

Quellennachweis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen